[Infos für User] Grenzen des Forums

:arrow: Für neue Userinnen gilt: Bitte vor der Registrierung/Anmeldung lesen!
Hier gibt es wichtige Informationen zur Registrierung für *Muschel*-Forum und -Chat.
Aktivierungen/Freischaltungen finden erst statt, wenn ihr mir eure Daten geschickt habt!
:idea: Die anderen Userinnen (bestehende Accounts) dürfen hier bitte hin und wieder reinschauen.

[Infos für User] Grenzen des Forums

Beitragvon Conni » Samstag 25. April 2009, 17:54

*Grenzen des Forums*
(und *unsere* Grenzen)


Das ist immer wieder Thema im Forum,
daher schreibe ich ausführlicher dazu.


Erst einmal gehe ich auf die technischen Grenzen ein:

Im *Muschel*-Forum gibt es nur "öffentliche" und "schreibgeschützte" Foren.

In den "öffentlichen" Foren
kann jeder ohne Registrierung lesen und schreiben.

In den "schreibgeschützten" Foren
kann jeder ohne Registrierung lesen.
Schreiben können hier nur registrierte User/innen.

"Interne" oder "private" Foren gibt es im *Muschel*-Forum seit Mai 2003 nicht mehr
und wird es auch nicht mehr geben.
Wenn man in einem vermeintlich geschützten Raum schreibt,
in der Zuversicht, dass diese Dinge nicht nach außen gehen
und es wird dann doch herumgetragen und ausgeplaudert,
ist der Schaden meiner Meinung und Erfahrung nach doppelt da.

Einzige Ausnahme ist unser kleines Bilderforum,
das nur von darin freigeschalteten Usern gesehen werden kann.
User (Forenmitglieder)
mit einer bestimmten Anzahl von Postings, die schon längere Zeit in der *Muschel* aktiv sind,
werden von mir dafür freigeschaltet.


In den "öffentlichen" Foren
kann jeder lesen und schreiben,
ohne sich vorher zu registrieren.


Das ist sinnvoll,
um vor einer Registrierung Fragen abzuklären,
um schnell und unbürokratisch zu helfen,
um Hinweise von Menschen bekommen zu können,
die keine Forumsteilnehmer sind
oder um sich mit "Nichtbetroffenen" auszutauschen.

Das bedeutet aber auch,
zufällig vorbeikommende Leser/innen,
können sich melden,
die Spinner, Spanner, Fakes, Trolle, Voyeure, Maulwürfe sind.

Es kann zu Stänkereien kommen.

In diesem Fall könnt ihr mich "benachrichtigen".

Rechts oberhalb von jedem einzelnen Posting/Beitrag
befindet sich
neben dem "Zitieren"-Button
ein auf der Spitze stehendes Dreieck mit einem Ausrufezeichen :!: :
"Diesen Beitrag melden".

Wenn etwas Unangenehmes vorfällt
und ihr auf das Symbol klickt,
werden per E-Mail die "Administratoren" des Forums (also Jörg und ich) benachrichtigt.

Im Internet werden Leute,
die zu kontroversen Themen posten,
nur um zu stänkern, um zu provozieren,
"Troll {externer Link}" genannt.
Man sagt "don't feed the trolls!"
- füttert keine Trolle,
gebt ihnen keine Aufmerksamkeit,
gebt ihnen nicht die Chance, Unfrieden zu säen,
antwortet ihnen nicht.


In den "schreibgeschützten" Foren
können registrierte User/innen schreiben und lesen.
Jede/r andere kann ohne Registrierung lesen.


Es ist
angesichts der Tatsache, dass hier jeder mitlesen kann,
oft schwierig,
sich zu öffnen und über den Tod unserer Sternenkinder zu schreiben.


Manche von euch haben das Bedürfnis,
"geschützter" zu sein,
und der Begriff "(schreib-)geschütztes" Forum
vermittelt diesen Eindruck möglicherweise fälschlich.

Aber, wie gesagt, "interne", "private" Foren,
wären nur so geschützt wie ihr schwächstes Glied
bereit und/oder zu schützen in der Lage wäre.

Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht,
dass Menschen, die dabei sein wollen,
dies auch erreichen werden.

Denn, was braucht man denn,
um hier mitschreiben zu können?

Einen stimmigen Namen,
eine stimmige Adresse und Telefonnummer,
eine glaubwürdige "Geschichte".

*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*

Leider haben einige von uns in der Vergangenheit
schlechte Erfahrungen mit sogenannten "Fakes {externer Link}" gemacht,

Das sind Menschen, die sich eine "Vorgeschichte" ausdenken,
um dabei sein zu können.

Ja, es gibt leider Menschen, die den Tod ihres Kindes faken,
also vorspiegeln,
um in Internet-Foren dazu zu gehören, bedauert zu werden.

Warum sie dies tun,
weiß ich nicht,
eine psychische Erkrankung mag vorliegen und ein Grund sein,
eine Entschuldigung,
eure, unsere Gefühle zu missbrauchen,
ist es meiner Meinung nach nicht.

Trotz aller negativen Erfahrungen
(in verschiedenen anderen Foren)
möchte ich weiterhin den betroffenen Eltern,
die sich hier anmelden,
vertrauen können,
und ich tue dies auch.

Wenn ihr irgendwann das Gefühl haben solltet,
dass uns hier jemand etwas Unwahres erzählt,
nehmt bitte Kontakt mit mir auf
und schreibt eure Zweifel nicht öffentlich.

Wenn ihr zu Unrecht zweifelt,
kann es sein, dass ihr einen Menschen sehr verletzt.

Sollte sich ein etwaiger Fakeverdacht bestätigen,
werde ich euch dies mitteilen.

*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*°*

Noch einmal zurück zu den "schreibgeschützten" Foren:

Ich sehe dennoch die Vorteile,
dass unsere Foren offen lesbar sind.

Zum einen gibt es Angehörige von Betroffenen,
die durch das stille Lesen hier vielleicht verstehen lernen,
worum es uns geht,
warum wir trauern.

Zum anderen haben betroffene Eltern
die Chance,
sich hier einzulesen,
bevor sie sich registrieren.

Nach dem Tod unserer Kinder sind zu viele Hürden hinderlich,
es gibt sicher die eine oder den anderen,
dem selbst die - hier recht umfangreiche - Registrierung "zu viel" ist.


(Benutzer-)Profile im Forum

Euer Profil können nur
die registrierten und angemeldeten (eingeloggten) Benutzer (User) dieses Forums
lesen.

Gäste können die Profile der Benutzer normalerweise nicht aufrufen.

Trotzdem auch hier der Hinweis,
dass das Internet öffentlich ist.

Ausgefüllte Profile sind wünschenswert
(wichtiger sind die Vorstellungspostings),
aber der Schutz eurer persönlichen Daten hat Vorrang.


"Geschützte Profile" auf http://www.muschel.net/

Um einen Mittelweg zu gehen,
haben wir uns zu den passwortgeschützten Profilen auf diesen Seiten entschlossen.
Dort könnt ihr eure Geschichten ausführlicher erzählen.

Derzeit (Stand 2009-04-25) steht nicht fest,
wie nach dem Umzug auf das neue CMS verfahren wird.
Möglicherweise entfallen die "geschützten Profile".



Private Nachrichten (Inbox)

Über die Box mit den privaten Nachrichten
können nur die registrierten und angemeldeten (eingeloggten) Benutzer (User) dieses Forums
mit euch Kontakt aufnehmen.

Solltet es vorkommen,
dass ihr mit einer "privaten Nachricht" beleidigt werdet
(das ist hier noch nicht vorgekommen, in anderen Foren aber wohl schon),
dann tut mir bitte den Gefallen und löscht diese Nachricht nicht,
sondern gewährt mir Einblick in eure "Inbox",
damit ich Weiteres veranlassen kann.


Unsere Grenzen

Das *Muschel*-Forum ist eine virtuelle Selbsthilfegruppe.

Betroffene Eltern,
Eltern von Sternenkindern,
Eltern, die ihre Kinder verloren haben,
tauschen sich hier aus.

Dadurch, dass wir an unterschiedlichen Punkten unseres Weges angekommen sind,
können wir einander beistehen, trösten, zuhören.

Es hilft oft schon, zu wissen,
dass da Menschen sind,
die uns stillschweigend verstehen,
denen wir von unseren Gedanken erzählen können,
ohne dass sie uns für unsere Gefühle verurteilen.

Wir sind eine reine Selbsthilfegruppe,
das bedeutet,
wir tauschen uns unter Gleichbetroffenen aus,
ohne Begleitung / Betreuung durch
Ärzte, Seelsorger, Psychologen etc..

Wir können keinen medizinischen Rat geben
(nur Hinweise, was vielleicht möglich ist),
wir können keine Therapie ersetzen.

Menschen mit ernsthaften psychischen Störungen können wir daher nicht helfen.
Das wäre letztlich unverantwortlich.

Und, so hart es klingen mag
(das ist im *Muschel*-Forum noch nicht vorgekommen, in anderen Foren hingegen schon),
Suizidandeutungen und -ankündigungen
in Forum und Chat
ziehen (wie auch in anderen Foren üblich) eine sofortige Forums- und Chatsperre nach sich.

Ich habe es miterlebt,
wie die Leser/innen von solchen Postings/Gesprächen
verzweifelt und vor allem vollkommen hilflos vor den Monitoren saßen.
Das kann und darf nicht sein.
Wer hier schreibt,
hat ein oder mehrere Kinder verloren und ist nicht unbedingt so stabil,
dass er/sie so etwas ohne Spuren verkraften kann.

Überdies wären wir co-abhängig
und würden einem solchen Menschen
mit z. B. Alkohol-Sucht, Drogen-Sucht, Borderline-Syndrom (um nur diese drei zu nennen)
nicht helfen,
sondern ihm schaden,
wenn wir sein Verhalten unterstützen würden.

Wem es sehr schlecht geht
und kompetente fachliche Hilfe annehmen möchte,
kann ggf. mich anrufen
oder aber, besser,
hier: TelefonSeelsorge in Deutschland, Tel. 0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222,
Zuhörer finden, Anlaufstellen genannt bekommen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

letzte Aktualisierung dieser Seite: 2009-04-25

Ursprünglicher Pfad:
Grenzen des Forums / *Grenzen des Forums* (und *unsere* Grenzen)
http://www.muschel.net/?q=node/90

© Constanze Tofahrn-Lange, Wangerooge
2002 - 2009

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Benutzeravatar
Conni
Administrator
 
Beiträge: 2307
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 17:01
Wohnort: Wangerooge

Zurück zu Hinweise und Informationen für *Muschel*-Forum und -Chat

cron